Dienstag, 23. Mai 2017

Mai 2007 war's

..., als sich die Quilthuerer zum ersten Mal trafen. Das heißt, Quilthuerer waren wir da noch nicht, den Namen haben wir uns erst später gegeben. Unser Maitreffen stand im Zeichen der vergangenen gemeinsamen 10 Jahre. Allerdings waren wir nur in verringerter Besetzung da: zwei Nähschwestern waren im Urlaub und eine weitere gab gerade einen Kurs in Weimar. Das tat unserer guten Laune jedoch keinen Abbruch, wie man sieht.
 
 
Wir haben mit Sekt, natürlich Rotkäppchen, angestoßen und uns noch weitere gemeinsame Jahre gewünscht. Natürlich gab es auch leckeres Essen.
 

Franziska hatte sogar Geburtstagskerzen auf den Kuchen gestellt. Allerdings raucht keine von uns und so fehlten die Streichhölzer, was Anlaß zu Scherzen gab. Merkwürdigerweise haben wir den kleinen Napfkuchen gar nicht angetastet. Dafür haben wir dem Blechkuchen den Garaus gemacht. Da der zur Zeit des Fotografierens noch in der Küche stand, gibt es kein Bild von ihm. War aber sehr lecker!
 
Schon im vergangenen September wurde an den zukünftigen großen Tag erinnert. Wir setzten uns das Ziel, zum 10jährigen einen Quilt zu gestalten, der eben diese 10 Jahre zum Thema hat. Er sollte einen Meter lang sein und zwischen 30 cm und einem Meter breit. In den vergangenen Monaten wurden immer mal Ideen auf das Tapet gebracht, aber so endgültig hatte sich wohl keine festgelegt. Zwei fertige Quilts gab es immerhin zu bestaunen.
 
Angelika verarbeitete Werkeleien, die zum Geburtstag überreicht wurden. Angefangen hatten wir mit AMC, dann gab es für jede von jeder Lesezeichen, Mug Rugs, Twinchys und Quiltstücke.
 
 
 
Auf diesen reichen Fundus griff Angelika nun für ihren Jubiläumsquilt zurück. Das große Mittelteil ist aus einigen AMC, den Quiltereien, Twinchys und einem Lesezeichen zusammengesetzt. Oben in der Mitte hat Angelika ein Stück selbstgefertigte Klöppelspitze eingesetzt.
 
 
Eine stilisierte römische 10 verbindet den oberen mit dem unteren Teil, der eine weitere AMC und eine Quiltarbeit zeigt. In der 10 sind die Namen aller bisherigen Mitglieder der QuilThuerer verewigt.
 
 
 Auch Franziska hat ihren Jubiläumsquilt schon fertig. Sie kreierte einen völlig neuen in ihren Lieblingsfarben.
 
 
Die "Zehn" ist in mehrfacher Hinsicht vertreten: da sind die 10 Blöcke, die zehn roten Rechtecke und das in vielen Sprachen geschriebene Wort "Zehn". Allerdings ist das schlecht zu erkennen, da alles Ton-in-Ton  geschrieben wurde. Dennoch will ich euch zwei Detailfotos nicht vorenthalten.
 
 
 
Und die anderen, fragten Angelika und Franziska zu Recht. Nun heißt es für alle, fleißig zu sein, denn zum Termin im Juli sollen sowohl der Jubiläumsquilt als auch die Landschaften fertig sein. Im Juni treffen wir uns nicht - jede hat eigene Termine.
Also dann, bis Juli!
 
Artep